Alle reden von Internet, aber wie funktioniert es?

Ihr Computer sucht über das angeschlossene Modem seinen Weg zum Internet-Provider, z.B. AOL, Compuserve, MSN, Strato, Freenet, T-Online, Talkline, Web.de, GMX  oder andere.

Von dort sucht sich der Server die von Ihnen eingegebene Website = Adresse im Internet z.B. http://www.generationentreff-buende.de/ und Sie landen auf unserer Startseite.

Das Internet ist ein Welt umspannendes Computer-Netzwerk.

Wir können hier auf vielfältige Art und Weise Informationen beschaffen, mit anderen kommunizieren, telefonieren usw. usw. Das Internet nennt man World Wide Web also weltweites Netz.

In diesem Web gibt es Zugriff auf Milliarden von Webseiten der verschiedensten Anbieter über Tausende von Server. Diese Webseiten enthalten im wesentlichen Texte und Bilder, können aber auch Ton, Film oder Animationen enthalten.
Die gemeinsame Sprache ist http = Hypertext Transfer Protokoll. Mit diesen 4 Buchstaben fängt auch jede Internet-Adresse die "URL" (Uniform Ressource Locator) als Ansprechadresse für die einzelnen Homepages an.

Dargestellt werden die Webseiten auf Ihrem Computer in einem "Browser", meistens dem "Internet Explorer" von Microsoft. Der Browser-Aufbau ähnelt den Schemata anderer Programme mit Titelzeile, Menüzeile, Symbolzeile und Adresszeile.
In die Adresszeile muß die URL eingetippt werden wie z.B. http://www.google.de für eine Suchmaschine.

 
Mehr als 120 Millionen Menschen in über 150 Ländern der Erde nutzen das Internet zur Informationsbeschaffung oder dem Austausch von elektronischer Post (E-Mail)